Reichswaldgymnasium Ramstein-Miesenbach

Alle Schüler der 5. Klasse 👫👭👬 des Reichswaldgymnasium Ramstein-Miesenbach haben einen USB-Stick für die Förderung der Digitalisierungsoffensive erhalten.🖥💻

Um dies zu ermöglichen spendet die Volksbank Glan-Münchweiler eG einen Betrag in Höhe von 750 Euro an den Förderverein des Reichswaldgymnasiums.

Die Schülerinnen und Schüler, sowie die Schulleitung sind dankbar um die Förderung.

v.l.nr.: Carina Kadel (Marketingmitarbeiterin Volksbank), Catherine Seiler (Bereichsleiterin Marketing Volksbank), Katrin Franz (Lehrerin der 5. Klassen RWG), Dr. Sonja Tophofen (Schulleiterin RWG), Dirk Janes (2. Stellvertretender Schulleiter, Orientierungsstufenleiter RWG)

Feuerwehren rund um die Volksbank

Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach

Die Volksbank-Glan-Münchweiler eG hilft der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach bei der Anschaffung einer Drohne mit 2.000 Euro.👍👏👏👍  

Die Drohne verfügt unter anderem über eine Wärmebildkamera und kann so bei Bränden eingesetzt werden, um Glutnester zu entdecken, aber auch bei der Personensuche. Ein echtes Hochleistungsgerät.

Feuerwehren der Verbandsgemeinde Oberes Glantal und Feuerwehr Glan-Münchweiler

Am Donnerstag 04.06.2020 wurden an die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, sowie an die Feuerwehr Glan-Münchweiler jeweils 2.000 Euro übergeben.

Die Feuerwehr Glan-Münchweiler nutzt das Geld zur Anschaffung einer weiteren Wärmebildkamera für das Löschgruppenfahrzeug (LF KatS)🚒🚨

Die 2.000 Euro zu Händen der Wehrleitung der VG Oberes Glantal fließen in die Beschaffung eines Multikopters (Drohne) mit Wärmebildkamera. Diese Anschaffung steht allen Feuerwehreinheiten in der Verbandsgemeinde zur Verfügung und kann bei Bedarf auch im gesamten Landkreis Kusel eingesetzt werden.

Christoph Lothschütz, Verbandsbürgermeister der Verbandsgemeinde Oberes Glantal, bedankte sich herzlich im Namen aller Feuerwehrmänner- und frauen für die Spenden.

von links nach rechts: Heiko Dörr (Wehrleitung Feuerwehren der VGOG), Christoph Lothschütz ( Verbandsbürgermeister VGOG), Kai Schmeiser (stellv. Wehrleitung Feuerwehren der VGOG und Wehrführung Feuerwehr GLM), Sabine Mack (Vorstand Volksbank Glan-Münchweiler eG), Jens Blügel (stellv. Wehrführung Feuerwehr GLM), Sascha Stuppy (stellv. Wehrführung GLM), Catherine Seiler (Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Volksbank Glan-Münchweiler eG)

Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg

Die Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg hat eine Spende in Höhe von 2.000 Euro für die Durchführung des Feuerwehrseminars "Truppführerfortbildung Innenbrandbekämfung" erhalten.

Ziel dieses Seminares ist, das taktische Vorgehen im Innenangriff mit den Schwerpunkten Kommunikation, Verhalten bei Rauch- und Wärmebeaufschlagung, Absuchen von Einsatzstellen sowie Führen eines Trupps im Atemschutzeinsatz umzusetzen und in der Gruppe kontrovers zu diskutieren.
Insbesondere Themen wie Umsetzen des Einsatzauftrages, Zielgerichtete Kommunikation im Trupp und mit der Einsatzführung, Strukturiertes Absuchen von Gebäudeabschnitten und Räumlichkeiten,  Möglichkeiten verschiedener Löschtaktiken unter den Aspekten der zur Verfügung stehenden Hohlstrahlrohrtechniken, Gezieltes Rauch- und Wärmemanagement (mobiler Rauchverschluss/Abluftöffnung) und Abwägen und Festlegen der Möglichkeiten zur Menschenrettung werden hier behandelt.

Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan

An die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan wurden 2.000 Euro für die Anschaffung eines Hygiene-Dampfstrahlers übergeben.👍

Technisch gesprochen handelt es sich um ein "Trockendampfgerät"mit dem sich die Gerätschaften der Wehren nach Einsätzen jeweils problemlos reinigen lassen.

Sportvereine der Region

TTG Quirnbach-Glan-Münchweiler e.V.

Die TTG Quirnbach/Glan-Münchweiler e.V. erhält eine Spende in Höhe von 1.500 Euro für Trikots und Kooperation mit der Glantalschule Glan-Münchweiler.

Alfred Theobald, 1. Vorsitzender TTG Quirnbach/Glan-Münchweiler, und Gerd Lerner, Mitglied TTG Quirnbach/Glan-Münchweiler nahmen die Spende symbolisch entgegen, die man jetzt für das Projekt "Anschaffung Trikots und Unterstützung Tischtennis-AG der Glantalschule Glan-Münchweiler bekommen hat.

Die Spende überreichten Marco Wolf, Leiter der Hauptstelle Glan-Münchweiler, sowie Catherine Seiler, Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei der Volksbank Glan-Münchweiler.

SG Hüffler-Wahnwegen e.V.

Die SG Hüffler-Wahnwegen e.V. (SG HüWa) hat einen Betrag von 750,- Euro erhalten, den man vereinsseits für den Neuerwerb von sportlichen Gerätschaften für die Jugendmannschaften nutzen möchte ⚽

"Unsere Freude ist riesengroß. Toll, dass eine Bank sich so für unsere Belange interessiert und uns auf diese Weise unterstützt. Wir wissen dies gerade jetzt, in der Zeit der Coronakrise, sehr zu schätzen und bedanken uns herzlich!", sagten die Vorstandsmitglieder der SG HüWa

Catherine Seiler, die Leiterin der Abteilung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank Glan-Münchweiler e.G. überreichte gemeinsam mit dem Privatkundenberater der Volksbank, Marcel Kayser, den symbolischen Scheck an die Vertreter der SG Hüffler-Wahnwegen e.V.

 

TTC Sand e.V.

Da war die Freude groß: Denn die Volksbank Glan-Münchweiler hat am Samstag, dem 29.02.2020, dem Tischtennisverein TTC Sand e.V. eine Summe von 4.600,- Euro für neue Trikots und neue Trainingsanzüge für alle aktiven Spieler des Vereins gespendet. Die Filialleiterin der Filiale in Schönenberg, Marion Lothschütz, hat die Spende an 15 aktive Spieler übergeben.

Der TTC Sand wiederum hat sich herzlich bei ihr mit einem Blumenstrauß bedankt: "Die Volksbank Glan-Münchweiler hat nicht nur das Herz auf dem rechten Fleck, sondern tut auch viel für den Breitensport in unserer Region. Das finden wir echt Klasse. Dankeschön an unsere Bank!"

Förderverein Pfalz-Veldenz e.V.

"Wir wollen hier die Geschichte des Remigiusberges - als Zentrum des Remigiuslandes - erlebbarer machen und zumindest auch einen Eindruck von der der früheren Klosteranlage rund um die heutige Propsteikirche vermitteln ... deswegen stellt die für unser geplantes Projekt von der Volksbank Glan-Münchweiler bereitgestellte Spende in Höhe von 2.500,- Euro eine sehr willkommene und sehr wichtige Basis dar, ohne die unser Verein nicht hätte starten können. Dankeschön hierfür!"👏👍

Mit diesen Worten dankte Verbandsbürgermeister Dr. Stefan Spitzer, der zugleich auch Vorsitzender des Fördervereins Pfalz-Veldenz ist, welcher sich um die Erhaltung des kulturellen und historischen Erbes unserer Heimat kümmert.

Wie der stv. Vorsitzender des Vereins, Helmut Dick aus Theisbergstegen, ergänzend erläuterte, will man in der kommenden Zeit mit Hilfe von Steinplatten an den Stellen der früheren Grundmauern den Besuchern einen Eindruck vermitteln, wie die Ausmaße der Anlage in historischer Zeit gewesen sind⛪

Wie Sabine Mack, Vorstand der Volksbank Glan-Münchweiler, bei der symbolischen Scheckübergabe betonte, unterstütze man das Projekt aus Erträgen des Gewinnsparvereins und tue dies sehr gerne. Letztlich unterstütze und fördere man so das Ehrenamt und fördere auch noch die touristische Entwicklung in unserer Region, denn das Vorhaben des Fördervereins mache den Remigiusberg noch attraktiver.

Kultur- und Heimatverein Sand e.V.

Im April und Mai haben drei Nachbarschafts-Initiativen in Schönenberg-Kübelberg - der Kultur- und Heimatverein Sand e.V., die EC-Gemeinde Schönenberg-Kübelberg und die Facebook-Nachbarschaftshilfe Schönenberg-Kübelberg - in der Bevölkerung und bei regionalen Unternehmen Spenden gesammelt, um über die in Brücken ansässige Tafel hilfsbedürftige Menschen in der Verbandsgemeinde Oberes Glantal zu unterstützen.

Durch die Spendengelder konnte die Tafel während der Corona-bedingten Schließungszeit von April-Mai die Lebensmittelversorgung für die Bedürftigen aufrechterhalten.

Insgesamt konnten in der Bevölkerung 5.949,00 Euro binnen kürzester Zeit für die TAFEL gesammelt werden. 89 Einzelspenderinnen und Einzelspender aus der Region haben sich daran beteiligt. Vielen Dank dafür!

Die Aktion unter dem Motto "Gemeinsam statt einsam" fand nun ihren offiziellen Abschluss in Form einer symbolischen Übergabe der Spendengelder an die Tafel.

Die Volksbank Glan-Münchweiler hat zu dieser Aktion eine Spende von 1.000 Euro beigesteuert.

Tafel Kusel e.V.

Die Tafel in Kusel durfte sich über eine Spende in Höhe von 1.339 Euro freuen. Von der Spende wurde eine neue Gefriertruhe für die Lagerung der Lebensmittel angeschafft.

DLRG Ortsgruppe Altenglan e.V.

Der Sanitätsdienst der DLRG Ortsgruppe Altenglan erhält 2.500 Euro für die Anschaffung eines Defibrillators.

Gute Sache: die Volksbank Glan-Münchweiler eG hat der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG Ortsgruppe Altenglan 2.500 Euro gespendet für die Anschaffung eines Defibrillators (AED-Gerät). Die DLRG Altenglan ist die einzige DLRG Ortsgruppe in der Region mit Sanitätsdienst.

Die Spende hat Patrick Cappel, der technische Leiter Ausbildung und Einsatz hocherfreut aus den Händen der beiden Vorstände Sabine Mack und Christian Dietrich entgegengenommen.

 

INFO:

Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG
Ortsgruppe Altenglan
Engagiert auch im ehrenamtlicher Sanitätsdienst

WIR ÜBER UNS
"Um unser Freizeitangebot für unsere Mitglieder zu erweitern, gründeten wir im Januar 2010 eine Sanitätsgruppe. Diese „Sanitätsgruppe“ ist nicht als Konkurrenz zum öffentlich, rechtlichen Rettungsdienst zu sehen. Sondern sie agiert bei verschiedenen Veranstaltungen, um im Notfall eine qualifizierte Versorgung bis zum Eintreffen des öffentlich rechtlichen Rettungsdienstes zu gewährleisten.
Alle Mitglieder haben mindestens eine Ausbildung zum Sanitätshelfer (San-A) bzw. Sanitäter (San-B) erfolgreich absolviert. Durch regelmäßige Übungsstunden und Auffrischungslehrgänge wird die Routine für den Einsatzfall geübt.
Gegen Ende der Freibadsaison haben sich auch einige Sanitäterinnen & Sanitäter der DLRG-Sanitätsgruppe Altenglan an die SEG-San (Schnell-Einsatz-Gruppe Sanitätsdienst) des Landkreises Kusel angeschlossen. Diese steht unter der Führung des DRK Kreisverbandes Kusel und ist auf ehrenamtlicher Basis tätig. Die Einsatzkräfte sind nun zusätzlich neben ihrer eigentlichen Arbeit bei der ortsgruppeneigenen Sanitätsgruppe aktiv. Damit konnten die Altenglaner in diesem Jahr ein wichtiges Ziel erreichen: Der Beginn der aktiven Mitarbeit im Katastrophenschutz! Weitere Aus- & Fortbildungen der Einsatzkräfte werden im Laufe der Zeit folgen."

Quelle: Homepage unter https://altenglan.dlrg.de/einsatz/