Sinnenbank-Volksbank-Kalender 2014

Die Volksbank Glan-Münchweiler eG spendete aus den Zweckerträgen des Gewinnsparvereins Südwest e.V. 13 Sinnenbänke.

In jeder Ortsgemeinde, in der die Volksbank Glan-Münchweiler eine Filiale hat - Altenglan, Neunkirchen, Bedesbach, Herschweiler-Pettersheim, Schönenberg-Kübelberg, Nanzdietschweiler, Niedermohr, Miesau, Steinwenden und Ramstein - steht nun eine Sinnenbank an einem schönen Platz.

Die Ortsgemeinde Glan-Münchweiler hat als „Hauptstellen-Ort“ zwei Bänke erhalten und der Kreis Kusel eine Sinnenbank.

Durch die Bankspenden soll der Tourismus unterstützt werden. Den Einheimischen und Gästen soll beim Wandern, Spazieren, Radeln, Verweilen in der Natur und beim Genießen der schönen Landschaft ein Mehrwert geboten werden.

Die Fotos der Sinnenbänke mit schönen Aufnahmen des Ausblicks und der Umgebung der Bänke sind in dem Volksbank-Sinnenbank-Kalender 2014 wieder zu finden.

Diese liegen in unserer Haupstelle und unseren Filialen für Sie bereit. Fragen Sie bei unseren Mitarbeitern nach!

An folgenden Plätzen sind die Sinnenbänke zu finden:

Altenglan Oberhalb der Remigiusstraße mit Blick auf Mühlbach und den Potzberg
Bedesbach am Ortsausgang in der Verlängerung der Bergstraße Richtung Pfälzerwaldhütte Bedesbach
Glan-Münchweiler 1. am Hochwald oberhalb des Wohngebietes in Bettenhausen
2. "Auf den 3 Hübeln" am Seitersweg zwischen Sportheim und Jagdhütte - Diese Sinnenbank wurde im Juli 2014 gestohlen
Herschweiler-Pettersheim im alten Steinbruch
Körborn am Römerweg zwischen Mayweilerhof und Körborn
Miesau am „Dreispitz“ - am Radweg zwischen der Mühlstraße und dem Wasserturm
Nanzdietschweiler in der Nähe des Tretbeckens am Glan-Bliesweg zwischen Glan-Münchweiler und Nanzdietschweiler
Neunkirchen am Wanderweg Richtung Potzberg kurz vor dem Eintritt in den Waldbereich
Niedermohr unterhalb der Reuschbacher Höhe mit Blick auf die Sickinger Höhe
Ramstein neben dem Eingang zum „alten“ Friedhof auf dem Schulhügel
Schönenberg-Kübelberg Glan-Bliesweg zwischen den Ortsteilen Schönenberg und Kübelberg ("Steegwooger Weg")
Steinwenden am Ortsrand vor dem alten Wasserbassin am Skulpturenweg oberhalb des Kindergartens