Projektarbeiten der Realschule plus Glan-Münchweiler

in den Vitrinen der Hauptstelle

27.06. - 23.07.2014

Die Unterrichtseinheit von ca. 8 Schulstunden fand im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2013/14 im 10. Schuljahr des Kunstkurses - unter Leitung der Kunstlehrerin Nancy Blum - statt.

Der theoretische Schwerpunkt lag auf der Interpretation von Kunstwerken. Dies geschah an der Porträtsdarstellung Albrecht Dürers, bei der die Gestaltungsmerkmale und ihre Deutung sowie die verschiedensten Aspekte des historischen Kontextes erarbeitet wurden.

Des Weiteren sollte nach der Porträtanalyse die zeichnerische, fotografische und malerische Auseinandersetzung mit dem Thema "Porträt" erfolgen.

Es folgte zunächst eine Freihandzeichnung eines Gesichts mit Bleistift oder Kohle. Diese Skizze diente der Lockerung und Einstimmung auf das Malen.

Die Schüler wurden an einer weißen Wand fotografiert. Es handelte sich dabei maximal um Brustbilder, en Face- oder Profilaufnahmen. Die Bilder bearbeiteten die Schüler mit einem geeigneten Programm am Computer. Die Fotografien wurden umgewandelt in eine Graustufendatei, korrigiert in ihrer Helligkeit und den Kontrasten. Wichtig war, dass mehrere Tonstufen hergestellt wurden. Das endgültige Graustufenbild wurde ausgedruckt und auf Folie gezogen.

Das in Tonstufen zerlegte Porträt wurde mithilfe der Folie und es OHPs auf einen Malkarton übertragen. Die einzelnen Tonstufen wurden umzeichnet und ggf. auf dem Malgrund gekennzeichnet. Die Schülerinnen und Schüler stellten sich ihre Acrylfarbmischungen selbst her und arbeiteten die Farbfelder aus. In den Vitrinen der Volksbank Glan-Münchweiler eG können sechs dieser Porträts noch bis zum 23. Juli 2014 bewundert werden.